Öffentliche Sicherheit Pratteln
 
 
Öffentliche Sicherheit Pratteln
1

Notfall Nummern

Rega 1414
Sanität 144
Tox 145
Polizei 117
Feuerwehr 112

 

112 - die Nummer, die Leben rettet

Retten, löschen, bergen. Das sind die Aufgaben der Feuerwehr Pratteln. Die Mannschaft, 65 Männern und 8 Frauen, stemmen gemeinsam über 250 Einsätze pro Jahr innerhalb der Gemeindegrenzen und den ihnen zugeteilten Autobahnabschnitten. Sie stehen rund um die Uhr und 365 Tage im Jahr zur Verfügung - bereit, um Leben zu retten und Sachwerte zu schützen. Im Fall einer Alarmierung heisst es, innerhalb von Minuten am Brandplatz zu sein.

Vielfältige Einsätze

Einsätze zur Brandbekämpfung, Rettung von Personen und Alarmierungen in Folge von Umweltschäden machen den grössten Teil der Einsätze aus. Die Feuerwehr Pratteln pumpt aber auch Keller aus, rettet Tiere oder wird bei Unfällen zu Hilfe gerufen, die sich aufgrund austretender Brenn- und Treibstoffe ereignen.

Teamarbeit ist ein Muss

Feuerwehrangehörige sind einer grossen physischen und psychischen Belastung ausgesetzt. Körperliche Fitness und permanentes Training sind Voraussetzung für erfolgreiche Einsätze. Feuerwehreinsätze sind Teamarbeit. Die Feuerwehrangehörige müssen sich blind aufeinander verlassen können. Verinnerlichte Handgriffe, automatisierte Abläufe und ein harmonisierendes Miteinander sind Teil der Aus- und Weiterbildung.  

 
 

News

  • 02.09.2014, Einsatz 190, Geruchsbelästigung

    02.09.2014, Einsatz 190, Geruchsbelästigung

    In weiten Teilen von Pratteln BL kam es am Donnerstag Morgen und Vormittag, 2. Oktober 2014, zu einer heftigen Geruchsbelästigung. Dies führte zu einem grösseren Einsatz diverser Dienste. Als Geruchsquelle konnte die Industriekläranlage ARA Rhein in Pratteln eruiert werden. Die Ursache ist noch offen. Verletzt wurde niemand.

  • 01.09.2014, Einsatz 161, PW-Brand A2 Birsfelden

    01.09.2014, Einsatz 161, PW-Brand A2 Birsfelden

    Am Montag, 1. September 2014, gegen 14.15 Uhr, geriet auf der Autobahn A2 bei Birsfelden ein Personenwagen in Brand. Eine Person musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ärztlich behandelt werden. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

Realisierung durch format webagentur.

2013. Alle Rechte vorbehalten. Bitte lesen Sie die «Allgemeinen rechtlichen
Hinweise, Datenschutz
», bevor Sie diese Website weiter benützen.